Posted on

A little Review of new 35mm RPX 100 and RPX 400 in XTOL

Prices for Kodak Tri-X have increased so much (used to pay 3,50 EU per Roll of 36 a couple of years ago) i found myself looking for a substitute. I have tried Ilfords often praised HP5 but was not overly impressed …

The newish Rollei RPX 400 and 100 is a panchromatic Black and White Film with triacetate Filmbase made in Europe. The Prices for RPX 400 and 100 are on the very low end right now in Germany and i just ordered 20 additional Rolls from www.fotopioniere.com for 2,99 EU each. Damn, that’s cheap, eh? Maco recommends to develop this Film using their RPX-D Developer, esp. when you plan on push processing.  Continue reading A little Review of new 35mm RPX 100 and RPX 400 in XTOL

Posted on

C41 Farbfilm und Entwicklung – Die günstigste Variante

DM Paradies Film ISO 200 36 Bilder 4 Stück

Analog Fotografieren muss nicht teuer sein, hier sind zwei Varianten um sehr günstig an den entwickelten Film beziehungsweise an das entwickelte Bild zu kommen. Die DM Eigenmarke “Paradies” gibt es in jedem DM Drogeriemarkt in “Vorteilpacks” von 2 bis 4 Filmen pro Packung. Die Filme sind “Made in the US of A” was auf den eigentlichen Hersteller, Kodak hinweist.

Variante 1 – Nur Negative

DM Paradies 200 oder 400, 36 Aufnahmen
Beide Filme kosten unter 90 Cent pro Stück
– Entwicklung von Foto Schröter für 1,49 Euro

Kosten: unter 2,50 je Film plus Versandkosten.

Variante 2 – Negative und Bilder

DM Paradies 200 oder 400, 36 Aufnahmen
Beide Filme kosten unter 90 Cent pro Stück
– Entwicklung von DM (CEWE Großlabor)
99 Cent für die Entwicklung plus  5 Cent pro Bild in kleinster Größe (9×13)

Kosten: Maximal 2,80 Euro, je Film inklusive Bilder, nicht gewünschte Bilder können aussortiert und an der Kasse abgegeben werden.

Zum Paradies DM 400 existiert übrigens eine Flickr Gruppe mit Beispielbildern.

Posted on

Einkaufsliste Schwarzweißfilm Entwicklung mit Tri-X und XTol

 

Dieser Artikel ist noch in Arbeit! 🙂

 

Die Entwicklung von Schwarz-Weiss Filmen ist nicht kompliziert und deutlich günstiger als ein Fotolabor zu beauftragen. Selbst beim Drogeriemarkt DM ist die Entwicklung mit rund 10,- € deutlich teurer als die Entwicklung eines Farbfilmes C41. (Bei DM inklusive Abzüge in kleinster Größe ca. 2,70€)

Hier ist die Einkaufsliste:

  • Entwicklungsdose mit Spirale
  • Dosen oder Küchenthermometer
  • X-Tol Entwickler als Pulver
  • Destilliertes Wasser zum Anrühren des Entwicklers
  • Plastikflaschen zur Aufbewahrung der Chemikalien
  • Meßbecher
  • Fixer
  • Antistatic

Was man sonst noch benötigt aber warscheinlich schon hat:

  • Schere
  • Trichter
  • Kellnerkorkenzieher oder Flaschenöffner